Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Hugo Kükelhaus

Sinnliche Erfahrung = Entwicklung

Der Mensch braucht Erlebnis- und Erfahrungs-Raum

 

Hugo Kükelhaus (1900-84) war ein deutscher Tischler, Künstler und Pädagoge und studierte

Soziologie, Philosophie, Mathematik, und Physiologie.

Er wurde durch das "Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne" bekannt.

Grundlage seiner Lebensphilosophie ist die Erkenntnis,

dass sinnlichen Erfahrungen die Basis von Entwicklung ist.

Die technische Zivilisation beraubt sich selbst zunehmend diesen Erlebnis- und Erfahrungsraum.

Sein Hauptanliegen galt reale Bedingungen für ein menschengemäßes Lebensumfeld zu schaffen.

Er entwickelte

- Kleinkinder-Spielzeug (Greiflinge) um die Sinne spielerisch anzusprechen

  für die gesunde seelische und organbildende Entwicklung.

- Eine naturgemäße Umgebung und organische Möbel nach dem " goldenen Schnitt"

  entsprechen dem Menschen und sind menschengemäß.

- Stühle ohne Lehnen die den Gleichgewichtssinn herausfordern, aktivieren den ganzen Menschen.  

- "Organgesetzliche Architektur" als Grundlage für menschengemäßes, gesundes Wohnen, Arbeiten und Lernen.

- Leben und Lernen mit allen Sinnen.

- Sinnes-Park als Versuchsfeld zur Organentfaltung

- Spielgeräte als Erfahrungsgeräte von Ur-Phänomenen wie Schwingen, Schwerkraft, Reflexen, Polatität.

Bücher:

"Entfaltung der Sinne"

"Urzahl und Gebärde"

"Organ und Bewusstsein"

"Hören und Sehen in Tätigkeit"

"Organisches Gestalten der Umwelt"

"Organismus und Technik"

 Siehe: www.hugo-kuekelhaus.de